Zwar hat sich das Bakemonogatari und Madoka Cosplay (noch) erfolgreich vor uns versteckt, aber auch die Hanami 2011 stand ganz im Zeichen der Cosplay-Suche und einiger “Shootings”, aber zumindest ein paar Eindrücke von der eigentlichen Veranstaltung versuche ich nach dem Sprung auch zu liefern.

Wie in der letzten Zeit üblich ließ ich meinen Lupo wieder bei JimmPantsu in den viel zu frühen, samstäglichen Morgenstunden stehen (da die meisten Conventions südlich von Hannover sind, wohnt er oft auf dem Weg^^) und wir kamen sogar ziemlich pünktlich in Ludwigshafen an, wo wir uns gleich über die recht lange Schlange vorm Einlass gewundert haben.

Zu meinem Leidwesen beschlossen wir dann aber, anstatt uns anzustellen, einfach zu warten, in der Hoffnung, dass die Schlange sich schon früher oder später abbauen wird. Da auf Herr Pantsu eine Pressekarte wartete, die an anderer Stelle bereit lag, musste er sich eh nicht anstellen, und ich bin ja schon ein ein geduldiger Mensch, und da der erste Programmpunkt (Shinji Schneider’s Auftritt) noch in einigen Stunden Entfernung lag, dachte ich auch gar nicht daran, groß Stress zu machen. Irgendwie machte ich mir aber langsam Sorgen, denn die Schlange bewegte sich wirklich nur sehr langsam und sie wuchs und wuchs außerhalb unseres direkten Blickfeldes immer mehr, aber erst als oldsqL auftauchte, wagten wir es, dass Ende der Schlange zu suchen.

Dahinten war es -_-.

Hier mal ein Screenshot aus Google Maps, der zeigt, wie lang die Schlange ungefähr war, als wir uns angestellt haben:

Die Pfeilspitze beschreibt übrigens das Ziel….

Dank des oldsqL’s Handy, das er zum WLAN-Hotspot umfunktionierte, konnte ich zumindest etwas twittern und auch lesen, dass wir nicht die einzigen in der Schlange waren^^;.

Man konnte immerhin die Gelegenheit nutzen und sich mit Bla und Blub die Zeit vertreiben und drumherum gab’s ja jede Menge zu gucken und auch die Suche nach Cosplay lässt sich auch von einer Schlange aus gut betreiben, aber irgendwie waren wir nicht sonderlich erfolgreich.

Immerhin musste man nicht frieren und dank des kurvigen Schlangenverlaufs konnte man sich einen Sonnenbrand an mehreren Körperseiten gleichzeitig holen – wobei meine Arme nur leicht gerötet wurden, aber Stirn und Nacken litten etwas mehr – aber nun kann man zumindest klar beweisen, dass man am Wochenende recht viel Zeit draußen verbracht hat. Und ich bilde mir ein, sogar etwas weniger blass zu sein nach den 2 Tagen^^.

Unter dem Parkverbotsschild sieht man übrigens Negima-Cosplay, dass wir aber später nicht mehr im richtigen Moment vor die Linse locken konnten >_<.

Da es in der Mittagszeit doch noch viel wärmer wurde, verteilten Helfer Wasser, aber glücklicherweise hatte ich selbst eh genug davon dabei. 1,5 Liter Flaschen Volvic sieht man nicht nur bei Kara no Kyoukai in Kühlschränken, sondern auch in meinem! Und von dort wanderten mehrere Flaschen in meine Taschen und jeweils eine leistete mir auch Gesellschaft bei den Runden auf der Con.

Nach über 2,5 Stunden(!) haben wir dann doch endlich unserer vorbestellten Karten erhalten…etwas zu spät für Shinji Schneider >_<. JimmPantsu hatte aber dank seiner Karte die Möglichkeit sich seinen Auftritt anzuschauen – Verräter! Dafür habe ich eine Tenshi schon mal darauf vorbereitet, dass wir sie mit dem Fotoapparat und Artbook mit Posen überfallen werden, während wir auf das Ende des Auftritts gewartet haben.

Zu den “Einlassproblemen” gibt’s mitterweile auch ein Statement der Veranstalter. Ein Gefühl sagt mir man hätte mit der Situation besser umgehen können, denn so lange auf einen Einlass zu warten, ist wirklich nicht in Ordnung – immerhin hat man ja für seine Karten schon bezahlt (zumindest war das bei uns der Fall). Naja, groß aufregen möchte ich mich darüber aber nicht und habe es auch dort nicht getan…

Den einzigen Programmpunkt, der mich wirklich interessierte, hatte ich nun verpasst, aber ich war ja eher da, um Cosplay zu suchen und die obligatorischen Internet-Bekannten wieder zu treffen, also fand ich das ganze nicht sooo schlimm. Am Samstag wohnte ich dann auch nur mit JimmPantsu und oldsqL dem Cosplay-Wettbewerb bei, wo ich wieder merkte, dass ich die falschen Anime für sowas gucke, denn richtig “gesehen” hatte ich nur Bioshock von den behandelten “Franchises” – der Rest war dann halt wieder Black Butler, Pokemon, Digimon, Princess Tutu und bestimmt noch was anderes, was ich mittlerweile vergessen habe ^^;. Naja, das war schon immer so, wenn ich Cons besucht habe, wobei manchmal die Ausbeute an für mich bekanntere Sachen schon höher war – es ist ja nicht so, als gucke ich gar keine Mainstream-Kram, der auch auf RTL2 läuft…

Der Spielplatz war öffentlich zugänglich und wurde zum vermutlichen Leidwesen der örtlichen Kinder von Cosplayern und zivil-bekleideten Con-Besuchern bevölkert^^.

Einen Spielplatz direkt am Con-Gelände habe ich noch nicht erlebt.

Der Rest verteilte sich…

….vorm Gebäude…..

…und an der Lutherkirche, wo vor allem der Brunnen bei der Hitze recht beliebt war….

Hinter dem Gebäude gab es auch einen Bereich, der noch ein paar Zelte bot, die unter anderen das Maid Cafe und einen Händler beherbergten, bei dem wir als Liebhaber von Originalware besser nicht einkaufen…

Natürlich gab es auch einen “Gamesroom”, “Bring&Buy”, Karaoke, Workshows, einen Videoraum und die üblichen Auftritte von Showgruppen etc.

Besonders unterhaltsam war es natürlich wieder, unter anderes Leser zu treffen, da fallen mir z.B. Akurai, Japonski und Web ein. Die Leute von OtakuTimes haben sich aber erfolgreich vor uns versteckt^^. Am frühen Samstagabend sind auch noch ganz komische Fotos entstanden, wo wir u.a. den Boden vor der Kirche aus nächster Nähe kennengelernt haben…

Die Suche nach Nahrung am Samstagabend war etwas komplizierter, aber eher durch Zufall stießen wir (Akurai + Anhang, oldsqL, JimmPantsu und meine Wenigkeit) auf eine Art Sushibar, wo man für 13,90 eine Art All-you-can-Eat bekam, was für den Preis dann auch vollkommen in Ordnung war.

Am Sonntag besuchten JimmPantsu und ich auch das Maid Cafe, aber da wird man bei ihm wohl mehr lesen können, da er auch Fotos gemacht hat. Ich fand’s eigentlich ganz unterhaltsam und Maids sind einfach angenehmer für die Augen als Standard-Bedienung B in Lokalität C^^. Die Preise waren auch ok – also kann man such ruhig mal anschauen, wenn man sowas auf einer Convention mal geboten kriegt.

Zur Veranstaltung selbst kann ich nur sagen, dass es gut ist, dass wohl nächstes Jahr eine größere “Location” gesucht wird, da vor allem der Saal viel zu klein ist und ich hoffe, dass man das Ticketsystem noch mal gründlich überarbeitet…ansonsten war es halt eine kleine Convention und eher Mittel zum Zweck, um Leute wieder zu treffen und Cosplay zu fotografieren, denn ansonsten interessieren mich ja an Conventions eher nur die Ehrengäste oder Konzerte – und sowas können kleine Cons ja eher selten bieten. Schade finde ich es mal wieder, dass gefälschtes Merchandise auch hier recht oft vertreten war, aber das ist ja leider nix besonderes auf einer deutschen Convention oder Messe….

Vielleicht schaue ich nächstes Jahr noch mal vorbei, aber das hängt auch davon ab wie gut mir dieses Jahr die anderen Conventions gefallen – vielleicht muss man ja Prioritäten setzen^^.

Cosplay gab’s natürlich und wenn alles klappt, besitze ich eine “richtige” Kamera bis zur nächsten Convention, damit meine Bilder etwas konkurrenzfähiger werden^^. Dieses Mal musste wieder mal die Dauerleihgabe meiner Eltern, sprich ne Fujifilm Finepix herhalten. Ich habe schon mal ziemlich stark aussortiert, vor allem bei den “Photo-Shootings”, da JimmPantsu und oldsqL dort wohl weitaus bessere Varianten vieler Posen gemacht haben.

Nagi aus Kannagi

Passt wirklich gut, muss ich sagen *_*.

Rei Ayanami (Sport) und Asuka Soryu Langley (Sport) aus (Neon Genesis) Evangelion

Zwar wird man die beiden Charaktere wohl eher nicht so glücklich zusammen sehen, aber mir gefällt vor allem dieses Foto trotzdem sehr – ist halt immer toll, wenn eine Rei lächelt – und bei Asuka natürlich auch^^.

Eri Sawachika, Kenji Harima und Kyousuke Imadori aus School Rumble

Ehrlich gesagt bin ich mir nicht ganz sicher, ob ich mit Imadori richtig liege, also biete nicht schlagen…
Habe ich eigentlich schon erwähnt School Rumble 4ever!

Kanade Tachibana aus Angel Beats!

Tenshi!

Ich klopfe mir mal selbst auf die Schulter, dass ich meinen Rucksack mit ein paar Artbooks gefüllt und in JimmPantsu’s Kofferraum verstaut hatte, denn so hatten wir einen Haufen Posen aus dem Angel Beats Guide Book parat.

Nein, wir haben keine schlimmen Dinge gemacht, das ist alles nur Schauspielerei (hoffe ich zumindestens^^;)!

Ich finde übrigens das Fotografieren von Cosplays von eher etwas emotionsloseren Charakteren kann schnell den Anschein erwecken, als hätten die Beteiligten nicht allzu viel Spaß an der Sache, aber zwischendurch gab’s doch auch mal was zu lachen.

Tenshi² ^^

Wir hatten kein Schulbuch zur Hand, aber Guidebooks sind ja auch lehrreich…

Ich erkenne ein leichtes Lächeln *_*.

Man denke sich wehende Haare dazu – der Wind war aber seeeehr unkooperativ. Merken: Nächstes Mal ne Windmaschine mitnehmen oder einen Föhn mit Akku….hmmm…

Und noch ein Lächeln *_*. Beim Anschauen der Bilder fiel mir auf, dass wir abseits der Originalposen ruhig noch mehr “fröhliche” Posen vorschlagen sollten, damit man etwas mehr Abwechslung hat. Danke an Sayuri-Kanade, dass wir endlich mal ein Tenshi-Cosplay ablichten durften *_*. Ich hoffe, dass auf der Connichi 2011 genug AB!-Cosplayer für kultige Gruppenbilder mitmachen.

Homunculus (alias “Father”) mit absorbierten Hohenheim aus Full Metal Alchemist

Das Cosplay hatten wir zuvor schon mal gesehen, aber nun endlich auch mal fotografiert. Super Idee und toll umgesetzt, finde ich!

Yutaka Kobayakawa (Sport) aus Lucky Star

Ein Lucky Star-Cosplay gehört dazu und ich fand die Yutaka von der FBM wieder^^.

Panty und Stocking aus Panty and Stocking with Garterbelt

Das sieht irgendwie schon beängstigend nah am Original aus (wenn man sich die SD-Charaktere der Serie in real vorstellen würde). O_O

Meine Kamera hatte hier unglaubliche Probleme mit Autofokus, das war wahrscheinlich der Moé-Overkill *_*.

Und noch ein unglaublich niedliches Foto – da kriegt man ja schon fast Angst….wenn man an das Ende der Serie denkt!

Vielen Dank an _blackbutterfly und whitebutterfly für’s Posieren *_*.

Dokuro Mitsukai aus Bokusatsu Tenshi Dokuro-chan

Ehrlich gesagt kenne ich die Serie nur aus AMVs, aber sie prägt sich trotzdem irgendwie ein – es liegt wohl einfach an der Keule, dass man schnell drauf kommt…

Akane Mishima und Natsuru Senou aus Kämpfer

JimmPantsu half beim Erkennen etwas nach, denn auch diese Serie habe ich nicht gesehen, dabei werden die beiden Charaktere (wenn ich sie richtig erkannt habe^^;) von 2 meiner Lieblings-Seiyuus gesprochen.

Maya Kumashiro aus Occult Academy

Ich bin irgendwie überrascht, dass mir nach der LBM nun schon das nächste Cosplay von Maya über den Weg läuft.

Eucliwood Hellscythe aus Kore wa Zombie Desu ka?

Gerade noch im japanischen Late-Night-Animeblöcken und nun schon als Cosplay. Ich habe das Hören Ihrer Stimme übrigens ganz gut überlebt^^.

Gilgamesh, Saber Lily und Sakura Matou aus Fate/stay night /unlimited codes

Ein weiteres “Shooting”, das wir JimmPantsu’s Animexx-Durchforsten zu verdanken haben.

Ich bin mir gar nicht sicher, ob ich zuvor schon mal ein Gilgamesh-Cosplay gesehen habe…

Übrigens hörte ich, dass auch eine Rüstungsversion geplant ist…

Saber Lily stammt übrigens aus Fate/unlimited codes, also nicht wundern, wenn sie sich bislang aus den VNs und den Anime fern hielt.

Saber hat gerade die NSFW-Bilder von ihrem Charakter auf JimmPantsu’s tragbaren Rechnerchen entdeckt….

Die Saber Lily Figma von meinen Edinburgh-Fotos hatte es definitiv weicher – und der Untergrund war vermutlich nicht ganz so heiß.

Die Pose gefällt mir besonders gut *_*.

Gilgamesh ist ein richtig antagonistischer Antagonist, arme Saber!

Leider interagieren Saber und Sakura nicht so oft in dem Franchise (zumindest keine nette Saber-Variante^^), also musste man kreativ werden.

Die Hand macht mir Angst, die kommt ja fast aus dem Bild raus O_O.

Irgendwie mochte ich Sakura so gar nicht in Heaven’s Feel, aber wir haben uns eh besser auf die netten Posen beschränkt ^^.

JimmPantsu’s Idee mit dieser “Pose” hat sich echt bezahlt gemacht *_*.

Ich musste bei den Bildern etwas aussortieren, da das Licht nicht sonderlich kooperativ zu meiner Kamera war -_-.

Vielen Dank an die 3 für’s geduldige Posieren!^^

Asuka Soryu Langley (Kimono) und Rei Ayanami(Kimono) aus Neon Genesis Evangelion

Die Kostüme waren übrigens doch weniger gut für die sommerlichen Temperaturen geeignet, als man eigentlich denken könnte. Aber die Schirme sollen wohl geholfen haben.

Lala Satalin Deviluke aus To Love-Ru

Ich bin bestimmt kein Fan der Serie, aber für niedliches Cosplay aus der Serie bin ich immer zu haben^^.

Haruhi Suzumiya (Sommer-Uniform) aus The Melancholy of Haruhi Suzumiya

Ein Haruhi-Cosplay muss ich mindestens pro Convention fotografieren, also entschied ich mich für den Klassiker.

Mikoto Misaka und Ruiko Saten aus Toaru Kagaku no Railgun

Praktischerweise schlüpfte whitebutterfly auf der Hanami noch einmal in das Cosplay meines Lieblingscharakters aus dem Index-Universum, so dass wir noch mal ein paar Fotos machen konnten.

Und mein 500yen Stück hat sein erstes Shooting auch gut überlebt^^.

Leider machte mir das Licht und später der Akku einen kleinen Strich durch die Rechnung, aber JimmPantsu und _blackbutterfly waren da ja erfolgreicher.

Saten-san darf nicht oft alleine auf Illustrationen auftauchen – aber zum Glück gibt’s ja Figuren, die auch als Vorlage dienen können^^.

Sehr niedlich! *_*

Vielen Dank an whitebutterfly und Toothpaste_Kisses für’s Posieren *_*.

Da fällt mir übrigens noch eine kleine Anekdote ein: Auf der FBM am Sonntag hatte JimmPantsu sich auch mehrere Cosplays notiert, die er ablichten wollte und sich zuvor mit whitebutterfly abgesprochen, die dort als Yui unterwegs sein wollte. Er bat mich also auch darum die Augen nach einer Yui aus K-ON! offen zu halten. Stunden vergingen und keine Yui ließ sich finden, was eigentlich ziemlich seltsam ist, da K-ON! ja doch recht beliebt bei Cosplayern ist. Am späten Nachmittag spielten wir schon mit dem Gedanken, zu verschwinden, da fiel mir eine Yui auf, nämlich diese hier. Und eben fiel mir auf, dass nun die gleiche Person im Saten-san-Cosplay steckte^^. Putziger Zufall, finde ich, und ein paar Minuten später fanden wir auch whitebutterfly als Yui^^.

Last but definetely not least: eugi-sensei als Maylene aus Black Butler, die den ersten Platz beim DCM-Vorentscheid gemacht hat *_*. Ich gebe zu, ich habe keine Ahnung von Black Butler, aber irgendwie wird die Serie für mich immer interessanter, wenn es dort eine tolpatschige Maid gibt, die von Emiri Katou gesprochen wird (Kagami in Lucky Star, Kyubey in Puella Magi Madoka Magica). Leider haben wir den Vorentscheid nicht gesehen, da er sich ja verschob und wir dann einfach das Misaka & Saten “Shooting” bevorzugt haben. Mir war allerdings auch gar nicht klar, dass beim Vorentscheid, Cosplayer dabei waren, die ich doch tatsächlich kannte, und gerade bei unserem LBM-Vorentscheid mitgemacht hatten -_-. Nun ja, schlechtes Timing, würde ich sagen, aber beim Finale bei der FBM werde ich im Publikum sitzen, das habe ich schon versprochen^^. Also noch mal herzlichen Glückwunsch an eugi-sensei!

Ich sollte auch mal wieder so lange Beiträge in mehrere kleine splitten, aber irgendwie rechnete ich nicht damit, dass er so lang werden wird. In den nächsten Tagen werden wir dann wahrscheinlich mit den Nominierungen aus dem Pool dieser Convention für unseren kleinen Wettbewerb starten.

Bei Animexx liegen die Fotos unter diesem Link.

Vielen Dank an alle Cosplayer für’s Fotografieren-lassen!

Mehr Bilder und Artikel zu der Convention gibt es u.a. hier:
Pantsu.jp Erlebnisbericht, Cosplay am Samstag
noushi
keepaway 1,2Wie in der letzten Zeit üblich ließ ich meinen Lupo wieder bei JimmPantsu in den viel zu frühen, samstäglichen Morgenstunden stehen (da die meisten Conventions südlich von Hannover sind, wohnt er oft auf dem Weg^^) und wir kamen sogar ziemlich pünktlich in Ludwigshafen an, wo wir uns gleich über die recht lange Schlange vorm Einlass gewundert haben.

Zu meinem Leidwesen beschlossen wir dann aber, anstatt uns anzustellen, einfach zu warten, in der Hoffnung, dass die Schlange sich schon früher oder später abbauen wird. Da auf Herr Pantsu eine Pressekarte wartete, die an anderer Stelle bereit lag, musste er sich eh nicht anstellen, und ich bin ja schon ein ein geduldiger Mensch, und da der erste Programmpunkt (Shinji Schneider’s Auftritt) noch in einigen Stunden Entfernung lag, dachte ich auch gar nicht daran, groß Stress zu machen. Irgendwie machre ich mir aber langsam Sorgen, denn die Schlange bewegte sich wirklich nur sehr langsam und sie wuchs und wuchs außerhalb unseres direkten Blickfeldes immer mehr, aber erst als oldsqL auftauchte, wagten wir es, dass Ende der Schlange zu suchen.

Dahinten war es -_-.

Hier mal ein Screenshot aus Google Maps, der zeigt, wie lang die Schlange ungefähr war, als wir uns angestellt haben:

Die Pfeilspizte beschreibt übrigens das Ziel….

Dank des oldsqL’s Handy, das er zum WLAN-Hotspot umfunktionierte, konnte ich zumindest etwas twittern und auch lesen, dass wir nicht die einzigen in der Schlange waren^^;.

Man konnte immerhin die Gelegenheit nutzen und sich mit Bla und Blub die Zeit vertreiben und drumherum gab’s ja jede Menge zu gucken und auch die Suche nach Cosplay lässt sich auch von einer Schlange aus gut betreiben, aber irgendwie waren wir nicht sonderlich erfolgreich.

Immerhin musste man nicht frieren und dank des kurvigen Schlangenverlaufs konnte man sich einen Sonnenbrand an mehreren Körperseiten gleichzeitig holen – wobei meine Arme nur leicht gerötet wurden, aber Stirn und Nacken litten etwas mehr – aber nun kann man zumindest klar beweisen, dass man am Wochenende recht viel Zeit draußen verbracht hat. Und ich bilde mir ein, sogar etwas weniger blass zu sein nach den 2 Tagen^^.

Unter dem Parkverbotsschild sieht man übrigens Negima-Cosplay, dass wir aber später nicht mehr im richtigen Moment vor die Linse locken konnten >_<.

Da es in der Mittagszeit doch noch viel wärmer wurde, verteilten Helfer Wasser, aber glücklicherweise hatte ich selbst eh genug davon dabei. 1,5 Liter Flaschen Volvic sieht man nicht nur bei Kara no Kyoukai in Kühlschränken, sondern auch in meinem! Und von dort wanderten mehrere Flaschen in meine Taschen und jeweils eine leistete mir auch Gesellschaft bei den Runden auf der Con.

Nach über 2,5 Stunden(!) haben wir dann doch endlich unserer vorbestellten Karten erhalten…etwas zu spät für Shinji Schneider >_<. JimmPantsu hatte aber dank seiner Karte die Möglichkeit sich seinen Auftritt anzuschauen – Verräter! Dafür habe ich eine Tenshi schon mal darauf vorbereitet, dass wir sie mit dem Fotoapparat und Artbook mit Posen überfallen werden, während wir auf das Ende des Auftritts gewartet haben.

Zu den “Einlassproblemen” gibt’s mitterweile auch ein Statement der Veranstalter. Ein Gefühl sagt mir man hätte mit der Situation besser umgehen können, denn so lange auf einen Einlass zu warten, ist wirklich nicht in Ordnung – immerhin hat man ja für seine Karten schon bezahlt (zumindest war das bei uns der Fall). Naja, groß aufregen möchte ich mich darüber aber nicht und habe es auch dort nicht getan…

Den einzigen Programmpunkt, der mich wirklich interessierte, hatte ich nun verpasst, aber ich war ja eher da, um Cosplay zu suchen und die obligatorischen Internet-Bekannten wieder zu treffen, also fand ich das ganze nicht sooo schlimm. Am Samstag wohnte ich dann auch nur mit JimmPantsu und oldsqL dem Cosplay-Wettbewerb bei, wo ich wieder merkte, dass ich die falschen Anime für sowas gucke, denn richtig “gesehen” hatte ich nur Bioshock von den behandelten “Franchises” – der Rest war dann halt wieder Black Butler, Pokemon, Digimon, Princess Tutu und bestimmt noch was anderes, was ich mittlerweile vergessen habe ^^;. Naja, das war schon immer so, wenn ich Cons besucht habe, wobei manchmal die Ausbeute an für mich bekanntere Sachen schon höher war – es ist ja nicht so, als gucke ich gar keine Mainstream-Kram, der auch auf RTL2 läuft…

Der Spielplatz war öffentlich zugänglich und wurde zum vermutlichen Leidwesen der örtlichen Kinder von Cosplayern und zivil-bekleideten Con-Besuchern bevölkert^^.

Einen Spielplatz direkt am Con-Gelände habe ich noch nicht erlebt.

Der Rest verteilte sich…

….vorm Gebäude…..

…und an der Lutherkirche, wo vor allem der Brunnen bei der Hitze recht beliebt war….

Hinter dem Gebäude gab es auch einen Bereich, der noch ein paar Zelte bot, die unter anderen das Maid Cafe und einen Händler beherbergten, bei dem wir als Liebhaber von Originalware besser nicht einkaufen…

Natürlich gab es auch einen “Gamesroom”, “Bring&Buy”, Karaoke, Workshows, einen Videoraum und die üblichen Auftritte von Showgruppen etc.

Besonders unterhaltsam war es natürlich wieder, unter anderes Leser zu treffen, da fallen mir z.B. Akurai, Japonski und Web ein. Die Leute von OtakuTimes haben sich aber erfolgreich vor uns versteckt^^. Am frühen Samstagabend sind auch noch ganz komische Fotos entstanden, wo wir u.a. den Boden vor der Kirche aus nächster Nähe kennengelernt haben…

Die Suche nach Nahrung am Samstagabend war etwas komplizierter, aber eher durch Zufall stießen wir (Akurai + Anhang, oldsqL, JimmPantsu und meine Wenigkeit) auf eine Art Sushibar, wo man für 13,90 eine Art All-you-can-Eat bekam, was für den Preis dann auch vollkommen in Ordnung war.

Am Sonntag besuchten JimmPantsu und ich auch das Maid Cafe, aber da wird man bei ihm wohl mehr lesen können, da er auch Fotos gemacht hat. Ich fand’s eigentlich ganz unterhaltsam und Maids sind einfach angenehmer für die Augen als Standard-Bedienung B in Lokalität C^^. Die Preise waren auch ok – also kann man such ruhig mal anschauen, wenn man sowas auf einer Convention mal geboten kriegt.

Zur Veranstaltung selbst kann ich nur sagen, dass es gut iist, dass wohl nächstes Jahr eine größere “Location” gesucht wird, da vor allem der Saal viel zu klein ist und ich hoffe, dass man das Ticketsystem noch mal gründlich überarbeitet…ansonsten war es halt eine kleine Convention und eher Mittel zum Zweck, um Leute wieder zu treffen und Cosplay zu fotografieren, denn ansonsten interessieren mich ja an Conventions eher nur die Ehrengäste oder Konzerte – und sowas können kleine Cons ja eher selten bieten. Schade finde ich es mal wieder, dass gefälschtes Merchandise auch hier recht oft vertreten war, aber das ist ja leider nix besonderes auf einer deutschen Convention oder Messe….

Vielleicht schaue ich nächstes Jahr noch mal vorbei, aber das hängt auch davon ab wie gut mir dieses Jahr die anderen Conventions gefallen – vielleicht muss man ja Prioritäten setzen^^.

Cosplay gab’s natürlich und wenn alles klappt, besitze ich eine “richtige” Kamera bis zur nächsten Convention, damit meine Bilder etwas konkurrenzfähiger werden^^. Dieses Mal musste wieder mal die Dauerleihgabe meiner Eltern, sprich ne Fujifilm Finepix herhalten. Ich habe schon mal ziemlich stark aussortiert, vor allem bei den “Photo-Shootings”, da JimmPantsu und oldsqL dort wohl weitaus bessere Varianten vieler Posen gemacht haben.

Nagi aus Kannagi

Passt wirklich gut, muss ich sagen *_*.

Rei Ayanami (Sport) und Asuka Soryu Langley (Sport) aus (Neon Genesis) Evangelion

Zwar wird man die beiden Charaktere wohl eher nicht so glücklich zusammen sehen, aber mir gefällt vor allem dieses Foto trotzdem sehr – ist halt immer toll, wenn eine Rei lächelt – und bei Asuka natürlich auch^^.

Eri Sawachika, Kenji Harima und Kyousuke Imadori aus School Rumble

Ehrlich gesagt bin ich mir nicht ganz sicher, ob ich mit Imadori richtig liege, also biete nicht schlagen…
Habe ich eigentlich schon erwähnt School Rumble 4ever!

Kanade Tachibana aus Angel Beats!

Tenshi!

Ich klopfe mir mal selbst auf die Schulter, dass ich meinen Rucksack mit ein paar Artbooks gefüllt und in JimmPantsu’s Kofferraum verstaut hatte, denn so hatten wir einen Haufen Posen aus dem Angel Beats Guide Book parat.

Nein, wir haben keine schlimmen Dinge gemacht, das ist alles nur Schauspielerei (hoffe ich zumindestens^^;)!

Ich finde übrigens das Fotografieren von Cosplays von eher etwas emotionsloseren Charakteren kann schnell den Anschein erwecken, als hätten die Beteilgten nicht allzu viel Spass an der Sache, aber zwischendurch gab’s doch auch mal was zu lachen.

Tenshi² ^^

Wir hatten kein Schulbuch zur Hand, aber Guidebooks sind ja auch lehrreich…

Ich erkenne ein leichtes Lächeln *_*.

Man denke sich wehende Haare dazu – der Wind war aber seeeehr unkooperativ. Merken: Nächstes Mal ne Windmaschine mitnehmen oder einen Fön mit Akku….hmmm…

Und noch ein Lächeln *_*. Beim Anschauen der Bilder fiel mir auf, dass wir abseits der Originalposen ruhig noch mehr “fröhliche” Posen vorschlagen sollten, damit man etwas mehr Abwechslung hat. Danke an Sayuri-Kanade, dass wir endlich mal ein Tenshi-Cosplay ablichten durften *_*. Ich hoffe, dass auf der Connichi 2011 genug AB!-Cosplayer für kultige Gruppenbilder mitmachen.

Homunculus (alias “Father”) mit absorbierten Hohenheim aus Full Metal Alchemist

Das Cosplay hatten wir zuvor schon mal gesehen, aber nun endlich auch mal fotografiert. Super Idee und toll umgesetzt, finde ich!

Yutaka Kobayakawa (Sport) aus Lucky Star

Ein Lucky Star-Cosplay gehört dazu und ich fand die Yutaka von der FBM wieder^^.

Panty und Stocking aus Panty and Stocking with Garterbelt

Das sieht irgendwie schon beängstigend nah am Original aus (wenn man sich die SD-Charaktere der Serie in real vorstellen würde). O_O

Meine Kamera hatte hier unglaubliche Probleme mit Autofocus, das war wahrscheinlich der Moé-Overkill *_*.

Und noch ein unglaublich niedliches Foto – da kriegt man ja schon fast Angst….wenn man an das Ende der Serie denkt!

Vielen Dank an _blackbutterfly und whitebutterfly für’s Posieren *_*.

Dokuro Mitsukai aus Bokusatsu Tenshi Dokuro-chan

Ehrlich gesagt kenne ich die Serie nur aus AMVs, aber sie prägt sich trotzdem irgendwie ein – es liegt wohl einfach an der Keule, dass man schnell drauf kommt…

Akane Mishima und Natsuru Senou aus Kämpfer

JimmPantsu half beim Erkennen etwas nach, denn auch diese Serie habe ich nicht gesehen, dabei werden die beiden Charaktere (wenn ich sie richtig erkannt habe^^;) von 2 meiner Lieblings-Seiyuus gesprochen.

Maya Kumashiro aus Occult Academy

Ich bin irgendwie überrascht, dass mir nach der LBM nun schon das nächste Cosplay von Maya über den Weg läuft.

Eucliwood Hellscythe aus Kore wa Zombie Desu ka?

Gerade noch im japanischen Late-Night-Animeblöcken und nun schon als Cosplay. Ich habe das Hören Ihrer Stimme übrigens ganz gut überlebt^^.

Gilgamesh, Saber Lily und Sakura Matou aus Fate/stay night /unlimited codes

Ein weiteres “Shooting”, das wir JimmPantsu’s Animexx-Durchforsten zu verdanken haben.

Ich bin mir gar nicht sicher, ob ich zuvor schon mal ein Gilgamesh-Cosplay gesehen habe…

Übrigens hörte ich, dass auch eine Rüstungsversion geplant ist…

Saber Lily stammt übrigens aus Fate/unlimited codes, also nicht wundern, wenn sie sich bislang aus den VNs und den Anime fern hielt.

Saber hat gerade die NSFW-Bilder von ihrem Charakter auf JimmPantsu’s tragbaren Rechnerchen entdeckt….

Die Saber Lily Figma von meinen Edinburgh-Fotos hatte es definitiv weicher – und der Untergrund war vermutlich nicht ganz so heiß.

Die Pose gefällt mir besonders gut *_*.

Gilgamesh ist ein richtig antagonistischer Antagonist, arme Saber!

Leider interagieren Saber und Sakura nicht so oft in dem Franchise (zumindest keine nette Saber-Variante^^), also musste man kreativ werden.

Die Hand macht mir Angst, die kommt ja fast aus dem Bild raus O_O.

Irgendwie mochte ich Sakura so gar nicht in Heaven’s Feel, aber wir haben uns eh besser auf die netten Posen beschränkt ^^.

JimmPantsu’s Idee mit dieser “Pose” hat sich echt bezahlt gemacht *_*.

Ich musste bei den Bildern etwas aussortieren, da das Licht nicht sonderlich kooperativ zu meiner Kamera war -_-.

Vielen Dank an die 3 für’s geduldige Posieren!^^

Asuka Soryu Langley (Kimono) und Rei Ayanami(Kimono) aus Neon Genesis Evangelion

Die Kostüme waren übrigens doch weniger gut für die sommerlichen Temperaturen geeignet, als man eigentlich denken könnte. Aber die Schirme sollen wohl geholfen haben.

Lala Satalin Deviluke aus To Love-Ru

Ich bin bestimmt kein Fan der Serie, aber für niedliches Cosplay aus der Serie bin ich immer zu haben^^.

Haruhi Suzumiya (Sommer-Uniform) aus The Melancholy of Haruhi Suzumiya

Ein Haruhi-Cosplay muss ich mindestens pro Convention fotografieren, also entschied ich mich für den Klassiker.

Mikoto Misaka und Ruiko Saten aus Toaru Kagaku no Railgun

Praktischerweise schlüpfte whitebutterfly auf der Hanami noch einmal in das Cosplay meines Lieblingscharakters aus dem Index-Universum, so dass wir noch mal ein paar Fotos machen konnten.

Und mein 500yen Stück hat sein erstes Shooting auch gut überlebt^^.

Leider machte mir das Licht und später der Akku einen kleinen Strich durch die Rechnung, aber JimmPantsu und _blackbutterfly waren da ja erfolgreicher.

Saten-san darf nicht oft alleine auf Illustrationen auftauchen – aber zum Glück gibt’s ja Figuren, die auch als Vorlage dienen können^^.

Sehr niedlich! *_*

Vielen Dank an whitebutterfly und Toothpaste_Kisses für’s Posieren *_*.

Da fällt mir übrigens noch eine kleine Anekdote ein: Auf der FBM am Sonntag hatte JimmPantsu sich auch mehrere Cosplays notiert, die er ablichten wollte und sich zuvor mit whitebutterfly abgesprochen, die dort als Yui unterwegs sein wollte. Er bat mich also auch darum die Augen nach einer Yui aus K-ON! offen zu halten. Stunden vergingen und keine Yui ließ sich finden, was eigentlich ziemlich seltsam ist, da K-ON! ja doch recht beliebt bei Cosplayern ist. Am späten Nachmittag spielten wir schon mit dem Gedanken, zu verschwinden, da fiel mir eine Yui auf, nämlich diese hier. Und eben fiel mir auf, dass nun die gleiche Person im Saten-san-Cosplay steckte^^. Putziger Zufall, finde ich, und ein paar Minuten später fanden wir auch whitebutterfly als Yui^^.

Last but definetely not least: eugi-sensei als Maylene aus Black Butler, die den ersten Platz beim DCM-Vorentscheid gemacht hat *_*. Ich gebe zu, ich habe keine Ahnung von Black Butler, aber irgendwie wird die Serie für mich immer interessanter, wenn es dort eine tolpatschige Maid gibt, die von Emiri Katou gesprochen wird (Kagami in Lucky Star, Kyubey in Puella Magi Madoka Magica). Leider haben wir den Vorentscheid nicht gesehen, da er sich ja verschob und wir dann einfach das Misaka & Saten “Shooting” bevorzugt haben. Mir war allerdings auch gar nicht klar, dass beim Vorentscheid, Cosplayer dabei waren, die ich doch tatsächlich kannte, und gerade bei unserem LBM-Vorentscheid mitgemacht hatten -_-. Nun ja, schlechtes Timing, würde ich sagen, aber beim Finale bei der FBM werde ich im Publikum sitzen, das habe ich schon versprochen^^. Also noch mal herzlichen Glückwunsch an eugi-sensei!

Ich sollte auch mal wieder so lange Beiträge in mehrere kleine splitten, aber irgendwie rechnete ich nicht damit, dass er so lang werden wird. In den nächsten Tagen werden wir dann wahrscheinlich mit den Nominierungen aus dem Pool dieser Convention für unseren kleinen Wettbewerb starten.

Bei Animexx liegen die Fotos unter diesem Link.

Vielen Dank an alle Cosplayer für’s Fotografieren-lassen!

Mehr Bilder und Artikel zu der Convention gibt es u.a. hier:
Pantsu.jp Erlebnisbericht, Cosplay am Samstag
noushi
keepaway 1,2