だんごクッション by もみぢこ on pixiv

In den letzten Wochen hat die AnimagiC schon fleißig die ersten Ehregäste angekündigt, die ich nun im folgenden Artikel kurz “vorstellen” möchte.

Zum einen setzt die Convention wohl einen ersten Schwerpunkt auf No Game No Life, dessen Serie und Film hierzulande bei KSM erscheinen. Die Regisseurin Atsuko Ishizuka und zwei der Produzenten, Sho Tanaka und Kenji Nakamoto, wurden deswegen eingeladen. Erste sitzt auch bei der aktuell laufenden Serie A Place Further Than the Universe auf dem Regiestuhl. Zudem wurde auch wieder Konomi Suzuki eingeladen, die bei der Serie das Opening und bei dem Film das Ending Theme beigesteuert hatte. Ansonsten konnte man sie u.a. auch in Sakurasou no Pet na Kanojo, Re:Zero und ChäoS;Child hören. Während sie 2017 auf der AnimagiC noch “alleine” auf der Bühne stand, wird sie dieses Mal von einer Live-Band bei zwei Konzerten begleitet. Die Ehrengäste werden bei Stage-Special-Events, Q&A- und Signing-Sessions rund um No Game No Life dabei sein.

Zum anderen wurden zwei Music-Acts angekündigt, die zuvor noch nicht in Europa auf der Bühne standen. eufonius hat viele Songs zu Visual Novels beigesteuert. u.a. auch zu Clannad, so dass man den Song “Mag Mell” dann auch in der ersten TV-Staffel als Opening hören konnte. Auch bei einer anderen Kyoto Animation – Serie haben sie das Opening gesungen: Sora o Miageru Shōjo no Hitomi ni Utsuru Sekai (Munto TV), falls sich da noch jemand daran erinnern kann. Zu u.a. True Tears, Kokoro Connect und Konohana Kitan steuerten sie auch Songs bei.

Myth & Roid debütierte in 2015 mit “L.L.L.” aus Overlord und besteht aktuell aus der Sängerin KIHOW (seit 2017) und dem Produzenten, Gitarristen und Komponisten Tom-H@ck. Im Hintergrund schreibt hotaru die Texte. Bis November 2017 war noch Mayu als Sängerin dabei, die dann aber eine Solokarriere startete. Neben Songs zu Overlord konnte man die Band auch bei Re:Zero (ED1) und Saga of Tanya the Evil (OP) hören. Tom-H@ck hat zuvor im Hintergrund auch bei vielen Songs aus K-ON! mitgewirkt und er komponierte auch den Soundtrack zu Haganai.

Die beiden Music-Acts werden jeweils zwei Konzerte geben und auch für Q&A und Signierstunden zur Verfügung stehen.

Hier nun noch eine Auflistung von weiteren Werken, an denen die Gäste beteiligt sind (ohne Anspruch auf Vollständigkeit).

©MADHOUSE,Inc.ALL RIGHTS RESERVED.

Atsuko Ishizuka

Regisseurin von

  • Hanayamata
  • No Game, No Life
  • No Game, No Life Zero
  • (The) Pet Girl of Sakurasou
  • A Place Further Than the Universe
  • Prince of Stride: Alternative
  • Supernatural: The Anime Series

Sho Tanaka

Produzent bei

  • A Place Further Than the Universe
  • Blade Dance of the Elementalers
  • Daily Lives of High School Boys
  • Daimidaler: Prince vs. Penguin Empire
  • Freezing Vibration
  • Girls’ Last Tour
  • High School DxD New
  • Hinako Note
  • Lord Marksman and Vanadis
  • Mikagura School Suite
  • Monthly Girls’ Nozaki-kun
  • New Game!
  • No Game, No Life
  • Nobunaga The Fool
  • Overlord
  • Please tell me! Galko-chan
  • Prince of Stride: Alternative
  • Re:ZERO -Starting Life in Another World-
  • Unbreakable Machine-Doll
  • Valkyrie Drive: Mermaid

©MADHOUSE,Inc.ALL RIGHTS RESERVED.

Kenji Nakamoto

(Animations)Produzent bei

  • Monster
  • Aoi Bungaku Series
  • Btooom!
  • Hanayamata
  • No Game, No Life
  • A Place Further Than the Universe
  • Prince of Stride: Alternative
  • Supernatural: The Anime Series

©KADOKAWA CORPORATION

Konomi Suzuki

Anime Songs:

  • “Choir Jail” aus Tasogare Otome x Amnesia (OP)
  • “Days of Dash” aus Sakurasou no Pet na Kanojo (ED1)
  • “Yume no Tsuzuki” (“夢の続き”) aus Sakurasou no Pet na Kanojo (OP2)
  • “Avenge World” / “Sekai wa Kizu wo Dakishimeru” (“世界は疵を抱きしめる”) aus Freezing Vibration (OP/ED) (Video TV Size)
  • “This Game” aus No Game No Life (OP) (PV TV Size)
  • “Ginsen no Kaze” (“銀閃の風”) aus Madan no Ou to Vanadis (OP) (PV TV Size)
  • “Absolute Soul” aus Absolute Duo (OP) (PV TV Size)
  • “Beat your Heart” aus BBK/BRNK (OP) (PV TV Size)
  • “Redo” aus Re:Zero (OP1) (PV TV Size)
  • “Love Is My Rail” aus Ange Vierge (OP) (PV TV Size)
  • “Chaos Syndrome” (“カオスシンドローム”) aus ChäoS;Child (ED) (PV TV Size)
  • “Blow out” aus Roku de Nashi Majutsu Koushi to Akashic Records (OP) (PV TV Size)

© frequency-e. All Rights Reserved.

eufonius

Anime Songs:

  • “Mag Mell” aus Clannad
  • “Habataku Mirai” / “Yawarakai Kaze no Naka de” aus Futakoi
  • “Bokura no Jikan” aus Futakoi Alternative
  • “Koisuru Kokoro” aus Kashimashi: Girl Meets Girl
  • “Idea” aus Noein
  • “Guruguru: Himawari Version” / “Kirakira” aus Himawari!!
  • “Turning World” / “Tooi Natsuzora” aus Saishū Shiken Kujira
  • “Kimi no Katachi” aus Sola
  • “Marmelo: Fildychrom”/ “Mag Mell: Frequency⇒e Ver.” / “Chiisana Tenohira: Eufonius Ver.” aus Clannad Movie
  • “Sanpomichi” / “Yūzora Waltz” aus Soshite Ashita no Sekai yori (Visual Novel)
  • “Reflectier” / “Aburamushi no Uta: Demo Track Ver.” aus True Tears
  • “Sono Mama no Boku de” / “Angel on Tree” aus True Tears (Image Songs)
  • “Gebiet” / “Anemoi” aus Sora o Miageru Shōjo no Hitomi ni Utsuru Sekai (Munto TV)
  • “Kono Koe ga Todoitara” / “Hoshi no Pulse” aus Canvas 3: Hakugin no Portrait (Visual Novel)
  • “Phosphorus” aus Shinkyoku Sōkai Polyphonica Crimson S
  • “Mana” aus Book Girl (Drama CD zur Light Novel)
  • “Namida no Kioku” / “Katagoshi no Sora” aus True Tears (Vocal Mini Album)
  • “Gleaming Sky” / “Gleaming Sky (cuckool mix)” aus Himawari: Pebble in the Sky
  • “Narcissu (eon)” / “Liaison” aus Narcissu: Moshimo Ashita ga Aru nara Portable (Visual Novel)
  • “Confetti” / “Shirei no Oka” / “Epilogue” aus Akizora ni Mau Confetti (Visual Novel)
  • “Holograph” aus Grisaia no Kajitsu (Visual Novel)
  • “Kirari Kururi” / “My Smile” aus Mai no Mahō to Katei no Hi
  • “Shin’en no Kizuna” aus Koi de wa Naku: It’s not love, but so where near. (Visual Novel)
  • “Aletheia (Game ver.)”/ “Kimi ni Aeta kara” aus Irotoridori no Sekai (Visual Novel)
  • “Hikari Kagayaku Sekai” / “Eien no Hikari (Song of love to a blue sky)” aus Irotoridori no Hikari (Visual Novel)
  • “Pretiola” aus Unchain Blades Exxiv (Video Game)
  • “Sakurairo” aus Ima Sugu Oniichan ni Imouto da tte Iitai! (Visual Novel)
  • “Sympathetic World” / “Kimi no Inryoku” / “Paslaptis” aus Koitabi: True Tours Nanto (Anime Shorts)
  • “Glowing World (Kagayaki no, Sekai e)” / “Aletheia (Crimson ver.)” aus Akai Hitomi ni Utsuru Sekai (Visual Novel)
  • “Paradigm” aus Kokoro Connect
  • “Hajimari no Oto” / “Smile! Smile! Fine!” aus Dōshitemo Eto ni Hairitai
  • “Kokoro ni Tsubomi” aus Konohana Kitan (Music Video)

Quellen: Wikipedia, ANN

© KADOKAWA CORPORATION 2017

Myth & Roid

Anime Songs:

Tom-H@ck:

Music:

  • Haganai / Haganai NEXT / Haganai OVA
  • Yama no Susume S3 / Yama no Susume: Omoide Present

Theme Song Composition:

  • K-ON!, K-ON!!, K-ON! Movie
  • (The) Qwaser of Stigmata (ED1)
  • Prince of Stride: Alternative (OP)
  • Rokka: Braves of the Six Flowers (OP2)
  • Hand Shakers (OP)
  • (The) Disastrous Life of Saiki K. (ED)
  • Ace of Diamond
  • Ace of Diamond: Second Season (ED)
  • Katekyo Hitman Reborn! (ED15)
  • Miracle Train – Ōedo-sen e Yōkoso (OP)

Die AnimagiC 2017 wird vom 3. bis 5. August 2018 im Rosengarten Mannheim stattfinden.

Mehr Informationen kann man auf der offiziellen Website finden.

Zwar bin ich bisher kein großer Fan von No Game No Life, aber die Gästeauswahl macht bislang einen guten Eindruck, vor allem da mir A Place Further Than the Universe von Atsuko Ishizuka und den beiden Produzenten diese Season sehr gut gefällt. Die Music-Acts bieten auch schon etwas Abwechslung in der Musik. Letztes Jahr gefielen mir die Konomi Suzuki – Konzerte auch sehr gut, so dass ich mich freue, dass sie wieder da ist. Ich bin schon gespannt, welche Gäste in den nächsten Monaten noch angekündigt werden!

Weitere Quellen: Presse-Newsletter