Und weiter geht’s mit dem Loot-Backlog! Im Sommer ließ ich mir etwas vor Ort im Shop kaufen und dann nach Deutschland schicken.

Der folgende Pin wurde Hoa mitgebracht, aber er war so niedlich, dass ich ihn hier auch zeigen muss:

Die Light Novels von KyoAni sammel ich natürlich auch weiter und so war dann Myriad Colors Phantom World Vol. 3 dran:

Ganz schön viele Charaktere, die man aus der TV-Serie nicht kennt. Ich bezweifle auch stark, dass wir sie jemals animiert sehen werden. ^^;

Nun folgt ein Extra aus einem Kino in Form einer Kinokarte von A Silent Voice, die hier nun immer noch unbenutzt rumliegt (ich habe nicht versucht, sie in Schottland einzulösen).

Interessanter als die Karte fand ich das Extra in Form eines Clear Files, was nur so rausgegeben wurde. Ein sehr teures Clear File, aber nun ja…

Der Zettel in den Kinos ist Werbung, die in japanischen Kinos auslag.

Diese handgezeichneten “Clean-Ups” ist etwas exotischer, denn man kann sie nur im Laden direkt kaufen. Schon 2013 kaufte ich welche von Rikka aus Chuunibyou.

Sie werden auf dem gleichen Papier gezeichnet wie welche, die in der Animeproduktion verwendet werden.

Nun gibt es das Erklärungszettelchen sogar auf Englisch, eine sehr nette Geste!

Es stellt sich nur die Frage, wie man die am besten in der “Wohnung” präsentiert. Irgendwie schade, wenn sie einfach nur im Umschlag rumliegen.

Als ich selbst im Laden zum Jahreswechsel 2015/16 war, kaufte ich Kyoukai no Kanata & Kyokai no Kanata – I’ll be here Vol. 2 und nun war auch Vol. 1 (KYOG-KK49) mal vorrätig.

Inhaltlich finde ich dies hier etwas interessanter, denn zunächst gibt es Illustrationen zu Serie und Film:

Dann folgen Charakterdesigns:

Und schließlich werden “Gegenstände” gezeigt:

3000 Yen kostet das Buch und finde den Preis angemessen für ein gut verarbeitetes Artbook.

Das war es mit diesem Schwung an KyoAni-Merchandise. Der nächste Artikel dreht sich dann wieder um eine aktuellere Bestellung. 😉